Willkommen bei AdvanCer

Fraunhofer AdvanCer

Systemlösungen mit »Ceramics inside« von heute und morgen

Durch den Einsatz von Hochleistungskeramik in bestehenden und neuen Systemen werden bisher unerreichte Kombinationen von mechanischen, elektrischen, thermischen und chemischen Eigenschaften möglich. Davon zeugen innovative Anwendungen aus der Energietechnik, dem Maschinen- und Anlagenbau oder der Medizintechnik, wie z. B. Brennkammerauskleidungen, Wälzlager und Implantate. Werkstoffe und Bauteile auf der Basis von Hochleistungskeramik stellen ein ausgewiesenes Kompetenzfeld der Fraunhofer-Gesellschaft dar.

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette reicht das Forschungsspektrum von der Modellierung und Simulation, über die anwendungsorientierte Entwicklung von Werkstoffen, Fertigungsprozessen und Bearbeitungstechnologien bis hin zur Bauteilcharakterisierung, Bewertung und zerstörungsfreien Prüfung unter Einsatzbedingungen. Mit der Fraunhofer-Allianz AdvanCer haben sich die beteiligten Institute das Ziel gesetzt, ihre in dieser Vielfalt einmaligen Kompetenzen vom Werkstoff bis zur Systemlösung noch enger zu verflechten und mit neuen Alleinstellungsmerkmalen die Wettbewerbsposition der Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Gebiet der Hochleistungskeramik auszubauen.

AdvanCer-Schulungsprogramm: Einführung in die Hochleistungskeramik

Teil I / 2015: Werkstoffe, Verfahren, Anwendungen

4. und 5. März 2015 in Dresden

Teil I gibt einen umfassenden Überblick über die gesamte Herstellungstechnologie von Hochleistungskeramik – vom Pulver bis zum Bauteil. Zudem werden die Eigenschaften sowie Einsatzmöglichkeiten dieses vielseitigen und interessanten Werkstoffs vorgestellt.

Teil II /2015: Bearbeitung

6. und 7. Mai 2015 in Berlin

Teil II vermittelt Kenntnisse, die für eine effiziente Bearbeitung keramischer Funktionsbauteile erforderlich sind. Dazu werden nicht nur konventionelle Bearbeitungsverfahren vorgestellt, sondern auch die neuesten Entwicklungen in den EDM- und Ultraschalltechnologien sowie zum Planschleifen mit Planetenkinematik und Strömungsschleifen erläutert.

Teil III / 2015: Konstruktion, Prüfung

12. und 13. November 2015 in Freiburg

Teil III vermittelt Kenntnisse, wie relevante Prüftechniken ausgewählt und Eigenschaften keramischer Werkstoffe ermittelt und richtig interpretiert werden. Die Schulung bietet die Basis für die keramikgerechte Konstruktion und die Etablierung von Qualitätssicherungsmethoden in der eigenen Herstellung.

 

Social Bookmarks